Allgemeine technische Probleme

Häufig gestellte Fragen

Ich bekomme die eXTra-Fehlermeldung „C99 Die Nachricht kann nicht verarbeitet werden. Testdaten nicht im Produktivsystem erlaubt“

Für die Übermittlung von Testdaten bitte folgende Zugänge benutzen:

Zugang über REST:

https://itsg.eservicet-drv.de/rvbea/rest

Zugang über Webservice:

https://itsg.eservicet-drv.de/SPoC/ExtraService_v1.4

Wenn Sie die DAKOTA-Software für die eXTra-Übertragung einsetzen, so müssen Sie hier in der Datei „extra.ini“ im Verzeichnis von dakota.ag (Standardpfad C:\dakotaag\system) bei den eingetragenen URLS für die Rentenversicherung folgende Anpassung vornehmen: https://itsg.eservicet-drv.de/extra1_4/rest. Zu beachten ist, dass diese Eintragung nach einem Stammdatenupdate wieder überschrieben wird.

Ich bekomme die eXTra-Fehlermeldung „C99 Angabe in OutputData stimmt nicht mit tatsächlicher Größe überein“

Bitte geben Sie in eXTra im Element OutputData bei Encryption die Größe Ihrer ggf. komprimierten und verschlüsselten Nutzdaten an (nicht die Größe nach der base-64-Codierung!)

Ich bekomme die eXTra-Fehlermeldung „E84 Kein Fachverfahren für die Request-Werte … vorhanden“

Bitte überprüfen Sie Ihre eXTra-Angaben hinsichtlich „profile“, „version“, „Procedure“, „DataType“ und „ReceiverID“ auf Richtigkeit. Die erwarteten Angaben finden Sie in der eXTra-Schnittstellenbeschreibung.

Ich bekomme die eXTra-Fehlermeldung „E85 Die Annahme einer Sendung vom DataType … ist derzeit inaktiv“

Sie haben grundsätzlich einen im Verfahren gültigen DataType angegeben. Dieser wird aber aktuell nicht angenommen. Der Grund kann temporärer Art sein, beispielsweise aufgrund von Wartungsarbeiten. Es kann aber auch bewusst ein DataType abgelehnt werden, weil dieser noch im Entwicklungs- oder Test-Stadium ist.

Derzeit ist die Annahme des Datentyps „Bescheinigungen“ sowohl in der Test- als auch in der Produktionsumgebung inaktiviert, da es hier noch keinen konkreten Anwendungsfall gibt.

Ich bekomme die pauschale eXTra-Fehlermeldung „E90 Die Nachricht konnte wegen technischer Probleme nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es später noch einmal oder wenden Sie sich an die Hotline

Es kann zwei Gründe für diese Fehlermeldung geben. Entweder gibt es temporäre Systemprobleme bei der Deutschen Rentenversicherung. Dann macht es Sinn die Anfrage zu einem späteren Zeitpunkt zu wiederholen. Im Produktivsystem sollten Sie sich aber nach nicht allzu langer Wartezeit an die Hotline wenden.

Vor allem auf dem TEST-Server kann jedoch die Anfrage durch experimentelle Testdaten Ihrerseits zu einem nicht vorhergesehenen Programmfehler geführt haben. Die Entwicklung wird über derartige Fehler umgehend informiert und ist bemüht, den Fehler so schnell wie möglich zu beheben. Gerade auf dem Testserver dienen die externen Eingänge als zusätzliches Qualitätssicherungs-Instrument und helfen dabei, Fehler zu beseitigen und ggf Rückmeldungen an Sie aussagekräftiger zu gestalten.

Ich bekomme im Verarbeitungsprotokoll den Dateifehler „SEFE104 Es liegen keine (gültigen) Daten vor zu Datentyp xxx“ oder den Parserfehler „Das XML entspricht nicht dem angegebenen Datentyp“

Es wird überprüft, ob zu dem in eXTra angegebenen Datentyp auch die entsprechenden Nutzdaten vorliegen. Derzeit gültige Kombinationen:

DataType Registrierung – AGTOSV mit DXRR

DataType A1 – AGTOSV mit A1_Antrag_Entsendung

DataType GML57 – AGTOSV mit DXEB *)

DataType Bescheinigungen – AGTOSV mit DXEB

*) Bei dem gesonderten Meldung wird ein verkürzter DXEB verwendet, d.h. es wird bei der Choice unter Element „Entgeltbescheiningungen“ nur das Element „Hinderungsgrund“ erwartet

Bitte beachten Sie, dass die gesonderte Meldung unter dem DataType GML57 zu versenden ist!

Da es zu dem DataType Bescheinigungen derzeit noch keinen Anwendungsfall gibt, wird die Sendung bereits vom eXTra-Server abgewiesen.

Ich bekomme im Verarbeitungsprotokoll den Dateifehler „SEFE106 Nicht zugelassenes Encoding in XML“

Im Encoding für das XML Ihrer Nutzdaten ist nur „ISO-8859-1“ zugelassen

Ich bekomme die eXTra-Meldung „E90 Anfrage erfolgreich – keine Daten vorhanden“, obwohl Daten zur Abholung bereit stehen müssten

Achten Sie auf die korrekte Angabe in den Abfrage-Parametern (Query) in eXTra. Wird kein DataType vorgegeben, so werden immer alle Daten abgeholt. Sie können aber auch gezielt Daten nur zu einem DataType abholen (Registrierung, A1, GML57, Bescheinigungen). Dateien, die zur Abholung bestätigt wurden (Confirmation of Receipt), können nicht mehr abgeholt werden. Eine genaue Beschreibung des Aufbaus des Querys finden Sie in der eXTra-Schnittstellenbeschreibung.

Bei Einsatz der DAKOTA-Software zur Abholung der Daten ist darauf zu achten, dass nach uns vorliegenden Informationen die Abholung nach einer anderen Logik gesteuert wird. Bei DAKOTA muss das Verfahrenskürzel angegeben werden. Ggf ist daher bei DAKOTA zu erfragen, welche Daten unter welchem Verfahrenskürzel abgeholt werden.

In seltenen Fällen – vor allem auf dem Testserver – kann es vorkommen, dass Ihre Sendung bei uns zu einem technischen Fehler geführt hat und daher nicht ordnungsgemäß fertig verarbeitet werden konnte. Ein Verarbeitungsprotokoll wurde in diesem Fall nicht erstellt. Technische Fehler werden jedoch umgehend an die Entwickler weitergeleitet, wo man so schnell wie möglich bemüht sein wird, den Fehler zu beheben. Gerade auf dem Testserver dienen die externen Eingänge als zusätzliches Qualitätssicherungs-Instrument und helfen dabei, Fehler zu beseitigen.

In der Regel wird nach Fehlerbehebung Ihre Datei ohne Ihr Zutun erneut zur Verarbeitung angestoßen und das daraufhin erzeugte Verarbeitungsprotokoll zur Abholung bereitgestellt. Sie können aber gerne bei uns nachfragen, wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Test.

Zusatzinformationen

Support

Wenn Sie ein Problem oder eine Störung melden möchten, können Sie dies bequem über das folgende Formular erledigen.

Für den direkten Kontakt, können Sie sich gern an unsere Hotline wenden. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag in der Zeit von 7:00 bis 18:00 Uhr.

Hier haben Sie die Möglichkeit mit uns Kontakt aufzunehmen.

Anschrift

Deutsche Rentenversicherung Bund
Standort Würzburg

Berner Straße 1
97084 Würzburg

Tel. +49 931 6002 - 0

Fax +49 931 6002 - 73203

Statistikportal

Statistikportal der DSRV