FAQ Kernprüfung

Häufig gestellte Fragen zum Thema Kernprüfung.

Wie werden die Kernprüfungen ausgeliefert?

Die Archive können auf unserer Homepage heruntergeladen werden. Zusätzlich werden sie über das GKVnet-DataInterchange bereitgestellt. Die einzelnen benötigten .jar-Archive sind als .zip-Datei verpackt.

Wie wird die Kernprüfung aufgerufen?

Genaue Informationen zum Aufruf der Kernprüfungen finden Sie in unserem Benutzerhandbuch im Kapitel 5.

Wie werden die ausgelieferten Archive verwendet?

Genaue Informationen zur Verwendung der Kernprüfungsarchive finden Sie in unserem Benutzerhandbuch im Kapitel 5. Dort erfahren Sie auch, welche der .jar-Archive unbedingt benötigt werden.

Wo gibt es Beispiele für gültige Datensätze?

Die Datensätze können entsprechend nach den jeweils gültigen Spezifikationen generiert werden.
Beispieldatensätze für A1 finden Sie hier: www.rvBEA.de (jedoch übernehmen wir hierfür keine Gewähr)

Welche Schemata werden für die XML-Kernprüfungen verwendet?

Informationen finden Sie hier:

rvBEA

GKV Datenaustausch

Kann das xsd-Schema an die Kernprüfung übergeben werden?

Nein, die übergebene xml-Datei muss aber schemakonform sein.

Kann es vorkommen, dass sich die Versionsnummern der einzelnen Kernprüfungen unterscheiden?

Es kann in Zukunft durchaus vorkommen, dass sich die Versionsnummern der einzelnen Kernprüfungen unterscheiden, da so eine schnellere und unabhängige Pflege der Datenstrukturprüfungen gewährleistet werden kann.
Dennoch verwenden alle Kernprüfungen die gleiche technische Basis.

Was macht KRIPS?

Das Kernprüfung Routing Programm der SV (KRIPS) ist eine zentrale Aufrufschnittstelle für alle einzelnen Datenstruktur-Kernprüfungen. Detaillierte Informationen zu KRIPS finden Sie im Handbuch in Kapitel 3.

Was bedeuten die einzelnen Return-Codes?

Aus den Kernprüfprogrammen werden aktuell folgende Return-Codes zurückgegeben:


0 keine Fehler, erfolgreiche Prüfung
1 es gibt Hinweise
2 es gibt Fehler
3 es gibt Hinweise und Fehler
4 technischer Fehler
5 Fehler bei der Verarbeitung im KRIPS
6 Fehler bei der Schemavalidierung (nur XML-Kernprüfungen)

Wie ist die Fehlerrückmeldung aus dem Kernprüfprogramm aufgebaut?

Ein Rückmeldebaustein aus Kernprüfungen hat immer 80 Stellen:

  • 1-4 Kennung Fehler (DBFE) oder Hinweis (HNW)
  • 5-12 Fehlernummer
  • 13-80 Fehlertext

Die Rückmeldungen der Standard-API für alle Kernprüfungen ist eine Kennung Fehler (DBFE) oder Hinweis (HNW) und anschließend die 7 Stellen Fehlernummer und anschließend Fehlertext.

Zusatzinformationen

Support

Wenn Sie ein Problem oder eine Störung zu den Verfahren der DSRV melden möchten, können Sie dies bequem über das folgende Formular erledigen.

Für den direkten Kontakt, können Sie sich gern an unsere Hotline wenden. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag in der Zeit von 7:00 bis 18:00 Uhr.

Anschrift

Deutsche Rentenversicherung Bund
Standort Würzburg

Berner Straße 1
97084 Würzburg

Tel. +49 931 6002 - 0

Fax +49 931 6002 - 73203

Statistikportal

Statistikportal der DSRV